Skip to main content

Maxi Cosi

Maxi-Cosi Mila

154,76 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Maxi-Cosi Noa

147,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Wenn es um die Mobilität mit Kindern geht, dann ist <strong>Maxi Cosi</strong> fast allen Eltern ein Begriff. Bis in die 80er Jahre hinein waren Autofahrten mit dem Baby nicht wirklich sicher. Im Jahr 1984 wurde dann der erste Kinderautosicht in Europa vorgestellt, er wurde von Maxi Cosi hergestellt. Das war eine Revolution auf dem europäischen Markt, das Konzept dafür stammt allerdings aus den USA.

Der Niederländer Sjef van der Linden führte seinerzeit einen Fachmarkt für Babyartikel und schnappte das einmalige Konzept auf, um die Produktion von hochwertigen Kinderautositzen zu starten.

Die ersten Modelle waren für Babys bis zu etwa neun Monaten geeignet, später folgten dann auch Versionen für ältere Kinder. Mobile Lösungen waren aber auch weiterhin ein wichtiges Thema im Hause Maxi Cosi, auch außerhalb des Autos. Die gesammelte Erfahrung half bei der Entwicklung des ersten 3-in-1-Travelsystems auf der ganzen Welt. Man produzierte ein Gestell, auf welchem man die berühmte Babyschale des Unternehmens befestigen konnte, so entstand quasi der erste <strong>Buggy von Maxi Cosi</strong>, das so genannte Maxi-Taxi. Zunächst war dieses Modell einfach nur funktional und ganz simpel, im Laufe der Jahre wurde daraus ein kompletter Kinderwagen, das preisgekrönte Modell Mura.

Das Unternehmen will die Bedürfnisse junger Eltern verstehen, und auf dieser Basis passende Produkte entwickeln, um den Alltag zu erleichtern, dazu setzt man auch auf das Feedback der Eltern. Großer Bedienkomfort und clevere Lösungen sollen Zeit sparen, die man dann sinnvoll für die Familie nutzen kann. Aktuelle Buggy von Maxi-Cosi sind zum Beispiel <a href=“https://www.kinderbuggy.net/p/maxi-cosi-mila/“ title=“Maxi-Cosi Mila Kinderbuggy“>Mila</a> und <a href=“https://www.kinderbuggy.net/p/maxi-cosi-noa/“ title=“Maxi-Cosi Noa“>Noa</a>.